Steampunk

Das Genre beschreibt in Neon Steam eine historische Fantasy-Epoche etwa zur Zeit der Industriellen Revolution in Europa (1870-1914), bzw. des deutschen Bundes bis zur Reichsgründung (1867–1871) und des deutschen Imperialismus (188 -1918) und der viktorianischen Epoche (der Lebenszeit von Königin Viktoria, 1837-1901) und versucht die romantische Erzählungen von Jules Verne und die gesellschaftlichen Umbrüche die zu dieser Zeit stattfanden in einen modernen Kontext zu bringen.

Zentrale Gesichtspunkte sind dabei die Nutzung von Dampfmaschinen, Elektrizität, Uhrwerken und weiteren Erfindungen dieser Zeit auch für ausgefallenste Ausrüstungsgegenstände, Waffen, Fortbewegungsmitteln und der gleichen mehr. Diese jedoch stellen nur mögliche Stilelemente dar die das Genre bestenfalls visuell untermalen. Steampunk ist keine historische Weltanschauung, es is eine moderne (oder aktuelle) Weltanschauung durch die Brille klassischer phantastischer Literatur betrachtet vor der Kulisse dieser Zeit.

Darüber hinaus ist die Grundstimmung zwar rebellisch gegen einige der Mißstände der Gesellschaft (ein Element das unserer modernen Weltanschauung geschuldet ist), sie stellt jedoch die Etablierten Gesellschaftsschichten nicht revolutionär in Frage. Die Stimmung ist progressiv und romantisch. Im Gegensatz zum entfernt verwandten Cyberpunk fehlt der Pessimismus und die Endzeitstimmung bzw. die dystopische Gesellschaftsform.

Das i-Tüpfelchen im Steampunk, Dieselpunk oder Gaslight Romance Genre bilden außerordentliche Persönlichkeiten, kultureller Umgang, ausgesuchte Höflichkeit, Schicklichkeit und gesellschaftlicher Stand, mutiger Entdeckerdrang, technologische Aufgeschlossenheit und Spielzeuge wie Rayguns, Uhrwerke, Electricitaet und Ethermaschinen…